SAK Fachtag am 19.7.2017

Liebe Hauptamtliche aus dem Landkreis Ludwigsburg,

wir stellen Euch hier weitere Links und Arbeitshilfen zu den Vorträgen und Workshops in Möglingen zur Verfügung.

Smartphones, Apps, Social Media – Willkommen in virtuellen Welten (Uli Sailer)

Die meisten Links zum Einstieg findet Ihr hier, die gehören zu meinem Standartvortrag.

Angesprochene Themen:
WLAN im Jugendhaus

Seit Jahren scheiden sich die Geister ob es überhaupt notwendig, ist im Jugendhaus ein „freies“ WLAN anzubieten. Oft werden Jugendschutzbestimmungen, Haftungsfragen oder auch der technische Aufwand ins Feld geworfen, welche die Bemühungen der Besucherinnen und Besucher aber auch der Hauptamtlichen wieder zurückwerfen.
Inzwischen gibt es aber in fast jeder Gemeinde WLANs in den „Fußgängerzonen“. Ist dies auch in Jugendeinrichtungen umsetzbar?
Hierüber haben wir uns am Fachtag unterhalten und hier nun die Links zu den angesprochenen Anbietern, wobei ich ganz klar zu einer Freifunk-Lösung tendiere.

Hier zunächst der Link zum Freifunk in Erdmannhausen.

Unterstützen würde https://freifunk-stuttgart.de/.
Router gibt’s über Uli oder man besorgt sich selbst einen Freifunkfähigen Router Ich nehme immer den TP-Link TL-WR104ND

Andere Anbieter (kommerzielle Anbieter):

https://www.hotsplots.de/
https://www.free-key.eu/de/wlanloesungen.html

Jugendbeteiligung nach § 41 der Gemeindeordnung

Mit der Änderung, der Gemeindeordnung, am 1.12.2015 muss ein Gemeinde Kinder und Jugendliche bei relevanten Themen beteiligen. Immer häufiger wird die Organisation von Beteiligungsformaten den Hauptamtlichen der Jugendeinrichtungen „aufgedrückt“.

Bevor in wildem Aktionismus losgetreten wird, sollte man sich ausführlich zum Thema informieren und möglichst professionelle Hilfe an die Hand holen.

Erste Informationen und einen Überblick findet man beim Jugendwiki. Konkreter wird es auf Baden-Württemberg Ebene bei Jugend BEWegt.
Eine sehr schöne kurze Übersicht bietet ein 2-Seiter des Landejugendring BW

Empfohlen sei hier auch das Buch

Wie ticken Jugendliche 2016?: Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland.
Dem Buch mit den Erläuterungen zur SINUS-Jugendstudie 2016.
Nicht gerade günstig aber lesenswert und aufschlussreich.

 

 

Oft, aber nicht immer :-), helfen digitale Tools um Kids und Jugendliche für Beteiligungsprozesse zu gewinnen und manchmal vielleicht sogar sie zu begeistern. Hierzu hat jugend.beteiligen.jetzt eine feine Werkzeugkiste zusammengestellt.

Ein kleines feines Tool ist Kahoot!, welches sehr einfach kleine Abstimmungen und Stimmungsbilder zu lässt – auch sehr schön erklärt bei Jugend.betiligen.jetzt.

Die ausgelegten Broschüren bzw. die Links zum bestellen findet Ihr hier

Im Netz der Lügen – Umgang mit Fake News und Hate Speech (Uli Sailer)

 

Im Netz treiben im mehr Trolle, Hater und Faktenverdreher Ihr Unwesen.
Kann man diese erkennen oder gar gegen sie vorgehen?


Die Website zu #nichtegal findet Ihr hier

Fakefilter ist eine relativ neue Aktion der Bundeszentrale für politische Bildung in der mit dem Youtuber Philip Betz alias MrTrashpack Videos zum Thema Fake News produziert werden.

 

Die Tagesschau hat zu Fake News ein eigenes Portal, den „Faktenfinder„, angelegt, in dem Fakten gecheckt werden. Dort gibt es auch eine kleine Hilfe wie Fake News erkennbar sind. Mit den Tutorials geht’s in die Tiefe.

Seit Jahren ist http://www.mimikama.at/ und deren Facebook-Seite https://www.facebook.com/zddk.eu Fakes auf der Spur. hier werden z.B. auch Kettenbriefe in WhatsApp, aber auch Produktrückrufe oder Fahndungsaufrufe gecheckt.

Auch gut gemacht, die HOAXmap sammelt Hoaxes sammelt falsche Gerüchte auf einer Google-Maps Karte

 

Weitere Akteure:

Laut und freundlich ein Projekt der „Neue deutsche Medienmacher“ https://no-hate-speech.de

#ichbinhier ist eine Facebook-Gruppe, mit inzwischen 36.000 Mitgliedern, die gegen Hasskommentare und Hetze im Internet vorgeht.

http://www.24aktuelles.com/ genauso sind wie http://breakyourownnews.com/ sind Fakenewsgeneratoren. Zum ersten Mal wurde zum Beispiel www.24aktuelles.com 2016 im Oktober eingesetzt um in jedem Dorf einen „Killerclown“ auftauchen zu lassen.
Und wetten, dass die Killerclowns im Herbst wieder auftauchen.

Ein Beispiel: http://www.24aktuelles.com/5836eac9de370/uli-sailer-kandidiert-als-bundeskanzlerin.html


 

Let’s play – Computerspiele in der Jugendarbeit nutzen oder meiden (Gina Wächter)

Lasertag

Tipps und Hinweise für Eltern und pädagogische Fachkräfte der AJS-BW

Making und Coding
Projekte:

Jugend hackt – Mit Code die Welt verbessern

Code your Life

Das Handbuch zu Jugend-Hackatons gibt es online hier, und als PDF da.
sollte Ihr in Eurer Einrichtung ein Hackaton Wochenende veranstalten wollen, unterstützt Euch die Medienakademie BW gerne.

Unzählige Beispiele finden sich im Handbuch zum kreativen digitalen Gestalten „Making-Akivitäten mit Kindern und Jugendlichen“ hier als PDF oder hier zum Kaufen

 

 

Makey Makey

Zum Einstieg sind immer ein paar Makey Makeys gut, die Kids kommen auf die eigenartigsten Ideen, wie man den Controller nutzen kann. Zu haben ist er, für ca. 50,– € hier